Venezuela – Krieg gegen den aufmüpfigen «Hinterhof» der USA?

Venezuela interessiert eigentlich nicht besonders. Gelegentlich erfahren wir von den Verbrechen des Präsidenten Maduro und davon, dass gegen ihn Demonstrationen stattfinden. Kaum ist allerdings die Rede von den sozialen Fortschritten, die der „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ unter Maduros Amtsvorgänger Chavez gerade in diesem Land erreicht hat. Das provozierte die neoliberalen „Eliten“, die Großkonzerne und vor allem die angemaßte „Vormacht“ Amerikas, die es nicht gut aushalten können, wenn sich Politik ausnahmsweise am Wohl der Menschen orientiert. Trumps Drohung gegen Venezuela liegt in der Tradition dieser seit Jahrzehnten praktizierten aggressiven antisozialen Poltik. 

HIER WEITERLESEN