Angst vor Veränderung – Regierung will Inhalte im Internet regulieren/zensieren

Die Angst geht um in den Korridoren der Macht, da man spätestens seit der Trump-Wahl festgestellt hat, dass man die Deutungshoheit verloren hat. Die Rede ist vom Internet, speziell den sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook.

Offiziell geht es um Hasskommentare und angebliche Falschmeldungen die maßgeblichen Anteil, laut Aussage des Mainstreams, an dem Wahlerfolg Trumps hatten. Damit nicht die deutschen Einheitsparteien ein ähnliches Fiasko bei der Bundestagswahl 2017 erleben, werden von den derzeitigen politischen Eliten alle Register gezogen. Ihre auf Lügen aufgebaute Politik soll nämlich weiterhin als Wahrheit verkauft werden.

Dazu möchten EU und Bundesregierung, dass Internetfirmen wie Facebook und Google ihr Allerheiligstes, die Algorithmen offenlegen. Der Spiegel schreibt: durch diese Maßnahme soll verhindert werden, dass Menschen ihre Nachrichten „ausschließlich aus einem rechtspopulistisch-verschwörungstheoretischen Netzwerk aus vermeintlichen Nachrichtenseiten“ beziehen.

–> weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar